Handball

Meldung

Handball, 23.04.2018 Von: Madeleine Rapp

Frauen 2: Niederlage in einem umkämpften Spiel

TSV Köngen 2 - SV Vaihingen 2 20:22 (9:14)

Nachdem die Köngenerinnen das Hinspiel knapp mit einem Tor gewinnen konnte, war allen Beteiligten klar, dass es erneut ein enges, kampfbetontes Spiel werden würde. Anfangs konnte sich kein Team absetzen (4:4, 6. Minute). Da die Hausherrinnen aber in der Folge einige Wurfchancen von den Außenpositionen nicht nutzen konnten, musste man einen 5:0-Lauf des SV Vaihingen einstecken (4:9, 16. Minute). Trotz vier vergebener Strafwürfe der Gäste gelang es den Grünen leider nicht, den Rückstand wieder aufzuholen. So wurden mit 9:14 die Seiten gewechselt. In der Halbzeitpause schwor Trainerin Anita Eisenbeil die Mannschaft ein, nicht aufzugeben und weiter an den noch möglichen Sieg zu glauben. Leider erwischten die Köngenerinnen keinen guten Start in die zweite Hälfte. Statt der erhofften Aufholjagd konnten sich die Gäste beim 12:19 (41.Minute) erstmals auf sieben Tore absetzen. Doch Köngen gab noch nicht auf. Die Abwehr wurde zunehmend aggressiver und schnell vorgetragene Angriffe konnten nun im Tor untergebracht werden. So kämpften sich die Grünen wieder auf 17:19 (51. Minute) heran. Die Mannschaft aus Vaihingen ließ sich davon nicht beirren und gewann am Ende ein hart geführtes Spiel (12 Zeitstrafen) mit 20:22.
Nächste Woche trifft man im letzten Saisonspiel auswärts auf die HSG Leinfelden- Echterdingen 3, gegen die ein Sieg als positiver Saisonabschluss eingefahren werden soll.
Es spielten: Bader; Bergen, Rapp (5/3), Reinhardt (3/2), Stanko (2), Essig (1), Ege, Hagelmayer (1), Qualkowitzer (1), Steyer (1), Zoll, Münzenmaier (2), Schmauk (4)