Fussball

Meldungen

Fussball Meldungen

Fussball Team I /

Bezirksliga 13. Spieltag: TSV Weilheim - TSV Köngen (0:1) 1:4

Wichtiger Auswärtssieg in Weilheim

Mit zwei Elfmetertoren bracht er seine Farben 0:2 in Front - Simon Prinz

Der letzte Sieg datierte mittlerweile vom 09.10.2022, umso wichtiger war das Erfolgserlebnis für die Moral und das Selbstvertrauen in der Mannschaft.

In der ersten Hälfte zeigten sich die Jungs feldüberlegen, zeigten abwechslungsreiche Spielzüge und kreierten mehrere Torchancen.

Einziges Manko, die Chancenverwertung. Michael Rüttinger, Max Schwender und Toni Panne hatten

Großchancen. Manchmal war der Pfosten im Weg, manchmal die letzte Überzeugung oder der starke Keeper der Weilheimer Yannik März . So musste ein Elfmeterpfiff für die Führung sorgen. Michael Rüttinger tankte sich Außen durch, dribbelte in den Strafraum und wurde dort umgestoßen.

Den fälligen Elfer verwandelte Simon Prinz sehenswert in den linken Winkel. Gleich im Anschluss war Halbzeit.

 

Auch die zweite Hälfte begann überlegen, allerdings schlichen sich Ungenauigkeiten in das Spiel der Grün-Weißen ein. Eine Einzelaktion von Max Schwender sorgte für einen weiteren Elferpfiff. Simon Prinz ließ sich diese Chance erneut nicht nehmen und traf souverän zum 0:2 in der 56.Minute.

Alles paletti dachte man als Köngener Fan. Leider war dem nicht so. Unerklärlicherweise ging mit jeder Spielminute die Struktur und Ordnung auseinander. Das Spiel war jetzt geprägt von Hektik und Zweikämpfen.

Passend dazu der nächste Elfmeter, diesmal für die Hausherren, ebenfalls berechtigt. Aus dem Strafraumgewühl brachte ein Köngener Fuß eine Weilheimer Offensivkraft zu Fall. Der ehemalige Köngener Spieler Marvin Heth verwandelte sicher und so stand es in der 66.Minute nur noch 1:2 .

Das Spiel lebte ab sofort von der Spannung. Weilheim versuchte mit Engagement zu Torchancen zu kommen. Die Abwehr um Marc Vogelmann, Nick Widmann und Jan Horeth stand allerdings sicher und es kam zu keiner großen Schrecksekunde.

Kurz vor Schluss das erlösende 1:3 durch den eingewechselten Julian Deutscher, der sich mit einem beherzten Dribbling von der Mittellinie aus durchtankte und den Ball versenkte.

Ein weiteres Tor gelang Daniel Zimmermann fast mit dem Schlusspfiff. Mustergültig von Michael Rüttinger auf die Reise geschickt, ließ er sich die Chance nicht nehmen und verwandelte abgeklärt mit einem flachen Schuss ins lange Eck.

Die drei Punkte wanderten somit in die Fuchsgrube und geben hoffentlich der Mannschaft Sicherheit und Selbstvertrauen um an die ansehnliche erste Hälfte von Weilheim anzuknüpfen.

Bitte für Weilheim - bei unglücklichen Zusammenstoßen verletzten  sich zwei Weilheimer Spieler so sehr, dass diese mit Krankwägen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Wir wünschen den beiden Spielern einen guten Heilungsverlauf.

TSV Weilheim: März; Heth, Luber (43. Roth/53. Lehrer), Fischer, Abanoz (71. Hoyler), Maier, Wagner, Boylu, Huonker (76. Ibak), Kirchner, Schmidt.

TSV Köngen: Vogelmann; Widmann, Durst (60. Vrljicak), Rüttinger, Horeth, Prinz (80. Deutscher), Schwender (84. Zimmermann), Panne (72. Bilalovic) , Essert, Young, Dobler.

Schiedsrichter: Ismail (Bonlanden).Zuschauer: 120.Tore: 0:1, 0:2 (45./Foulelfmeter, 56./Foulelfmeter) Simon Prinz, 1:2 (66./Foulelfmeter) Marvin Heth, 1:3 (89.) Julian Deutscher, 1:4 (90.+3) Daniel Zimmermann.