Handball

Meldung

Handball /

mD rockt eigenes Bezirksspielfest

Team 1 und 2 überzeugen auf eigenem Turnier

 

Wie ihr dem Bericht zum Bezirksspielfest entnehmen könnt, war das Turnier generell ein voller Erfolg. Aber auch für unsere beiden Teams war das Bezirksspielfest ein besonderes Erlebnis: das erste Qualifikationswochenende am eigenen Verein. Und auch, wenn wir mit zwei Mannschaften am Start waren, waren wir im Grunde doch EIN großes Team. Gemeinsam durften wir als Gastgeber als erste Mannschaft einlaufen, gemeinsam konnten wir auch – zumindest ein paar Stunden -  in unserem riesigen Gemeinschaftszelt schlafen und als großes Team feuerten wir uns natürlich alle auch gegenseitig an.

Handballerisch lief es an den beiden Tagen für Team 1 und 2 recht unterschiedlich. Während Team 1 souverän zum Gruppensieg marschierte, hatte Team 2 hart zu kämpfen, um sich zu behaupten. Ganz anders war das Bild am Sonntag: Nun tat sich Team 1 gegen die starken Gegner schwer, während Team 2 einen Sieg nach dem anderen einfuhr. Dennoch schaffte es Team 1, sich für die höchste Liga in der anstehenden Saison zu qualifizieren und darf sich nun mit den stärksten Mannschaften aus dem Bezirk Esslingen-Teck in der Bezirksoberliga messen. Team 2 konnte insbesondere durch die Leistung am Sonntag überzeugen und spielt kommende Saison in der Bezirksklasse.

Auch wenn für die Saison das Handballergebnis entscheidend ist, muss der Bezirksspielfestsieger jedoch auch zusätzlich in den Disziplinen Leichtathletik und Geschicklichkeit punkten. Alle drei Disziplinen zählen je ein Drittel, sodass die finale Platzierung immer mit Spannung erwartet wird. Team eins konnte sich dank einer tollen Leistung über den vierten Tabellenplatz freuen: „Für viele ist es das erste Jahr in der D-Jugend. Dass wir jetzt gleich auf den vierten Platz gelandet sind, ist wirklich stark“, freute sich Trainer Holger Winterling. Team 2 schaffte es auf Platz 12 von 20 Mannschaften und überzeugte dabei insbesondere bei der Disziplin Geschicklichkeit. „Wir haben mit beiden Teams tolle Ergebnisse erzielt. Aber für uns als Trainer war vor allem wichtig, dass die Jungs als Mannschaft zusammengewachsen ist“, betonte Trainer Andy Hurst.

Zufriedene Trainer, glückliche Kinder und ein rundum gelungenes Wochenende – besser geht es nicht!

Es spielten: Tillmann, Samu, Linus, Aki, Henry, Luca, Moritz, Talis, Bugra, Manuel, Lian, Theo, Elija, Luis, Sammy, Domenik, Maxim, Luka, Sebastian