Handball

Männer

Bericht der Sportlichen Leitung Männer

Die Herausforderung: Wir kämpfen für die neue Verbandsliga

Unser Team beendete die letzte Saison mit dem 8.Platz in einer sehr ausgeglichenen Landesliga. Dabei fehlte der Mannschaft während der Runde die Konstanz. Siegen gegen die Topteams, folgten Niederlagen gegen Teams aus dem breiten Mittelfeld der Liga.

Die  Kaderplanung für die neue Saison war relativ einfach. Der Kader der letzten Saison blieb zusammen, Hannes Hagelmayer und Moritz Oberkersch sind von ihren Auslandsaufenthalten wieder im Kader dabei. Die Abgänge von Niklas Grote und Patrick Weber, die beide zum TSV Zizishausen in die 4.Liga wechselten konnten wir intern ersetzen. Wir wünschen ihnen viel Glück in ihrem neuen Team.

Wichtig war noch ein weiterer Linkshänder. Mit Alex Driesnack, der aus der Jugend der JSG Deizisau/Denkendorf kam, haben wir einen Spieler mit Potenzial für die rechte Seite für unser Team gewinnen können.

Klar war, dass wir unserem Weg treu bleiben wollen. Integration unserer Jugendspieler, Ausbildung talentierter Jugendspieler beim Wechsel in den Männerbereich und ehemalige Köngener Handballer wieder zu einem Comeback in Köngen zu motivieren. Dies wird unsere Herausforderung für die nächsten Jahre sein.

In Abstimmung mit Trainer Simon Hablizel wurde für die neue Saison gezielt an der Weiterentwicklung des Spielkonzepts und der Athletik gearbeitet. Nach erfolgreichen Trainingsspielen gegen höherklassige Teams war die Stimmung sehr gut. Die Situation änderte sich, als sich Spielmacher und Goalgetter Moritz Eisele in einem Trainingsspiel einen Kreuzbandriss zuzog. Damit wird er uns für die kommende Saison fehlen und wie das Team diesen Ausfall kompensieren kann, werden wir sehen. Hier werden unsere Nachwuchsspieler die Lücke schließen müssen.

Unsere Zielsetzung ist, dass wir mit diesem Team um die Qualifikation zur neugegründeten Verbandsliga in 2020 mitspielen können. Die erfahrenen Spieler wie Frieder Gänzle, Manuel Tremmel und Manuel Vogel und die jungen Wilden ergänzen sich sehr gut. Das gesamte Team ist hoch motiviert und wir hoffen, dass keine weiteren Verletzungen dazu kommen.

Es erwarten uns interessante Lokalderbys mit dem Aufsteiger TSV Denkendorf und TEAM Esslingen. Die meisten Teams der Landesliga sind aus dem Handbezirk Nagold.  Die SG O'/U'hausen, TSG Reutlingen, VFL Pfullingen 2 und TV Neuhausen /Erms 2 kennen wir aus der letzten Saison. Hinzu kommt der Württembergligaabsteiger TV Altensteig und der Bezirksligaaufsteiger Spvgg Mössingen.

Weitere Teams aus der vergangenen Saison sind HSG Rietheim-Weilheim, HSG Rottweil, TV Aixheim und TV Weilstetten 2. Wieder in der Landesliga als Aufsteiger ist die HSG Baar. Die Liga ist von der Spielstärke sehr ausgeglichen und die Spiele werden sicherlich auf gutem Niveau sehr interessant werden.

Wir freuen uns auf die Unterstützung des Köngener Publikums, auf eine voll besetzte Burgschulhalle und spannende Spiele.

Vielen Dank auch an alle Sponsoren, die unser Team unterstützen.

Unsere Premium Partner