Tischtennis

Tischtennis?!?

Tischtennis - ein Buch mit sieben Siegeln?

...auf keinen Fall, daher hier mal eine kleine Einführung:

Ganz kleine Regelkunde
Tischtennis ist eine Ballsportart und die schnellste Rückschlagsportart der Welt. Gespielt wird Einzel und Doppel - auf Turnieren oder im Ligensport.

Die Hardware: Tisch (2,74x1,525x0,762m / B/T/H), Netz (15,25cm hoch), Ball (40mm Durchmesser, 2,7g Gewicht, Zelluloid), Schläger (min. 85% Holz, zwei Beläge rot/schwarz max. 4mm dick).

Das Spiel: Drei Gewinnsätze à 11 Gewinnpunkte (bei 10:10 wird solange gespielt, bis ein Spieler zwei Punkte voraus ist). Nach jedem Satz findet ein Seitenwechsel statt; im fünften Satz erneut, nachdem der erste Spieler 5 Punkte erreicht hat. Aufgeschlagen wird im Wechsel zu je zwei Aufschlägen (ab 10:10 im Wechsel zu je einem Aufschlag) - wer anfängt, wird ausgelost. Im Doppel gelten die gleichen Regeln mit drei Abweichungen: Aufgeschlagen werden darf nur diagonal (rechts), es wird immer abwechselnd geschlagen (also nicht wie im Tennis), im o.g. 5. Satz bei 5 Punkten findet neben dem Seitenwechsel noch ein Rückschlagwechsel statt.

Warum Tischtennis spielen?
Ein Profispieler verliert während eines Turniers bis zu 3,5 Kilogramm Gewicht pro Wettkampftag. Während eines Satzes (mit 11 Punkten) verbraucht er etwa die doppelte Energie eines Leichtathleten, der 100 Meter in 10,2 Sekunden läuft. Bei der Europameisterschaft in Prag 1976 betrug der höchste Gewichtsverlust eines Spielers 8 kg.

Und für alle anderen bietet Tischtennis eine Schulung der Motorik, der Konzentration und der Ausdauer - im Mannschaftssport lernt man sogar noch ein paar nette Menschen kennen ;).