TSV Verein

TSV Meldung

TSV Köngen - Vereinsmeldungen

TSV Verein /

Gemeinsam schaffen wir das!

Sportbetrieb im TSV Köngen e.V. in Coronazeiten.

In den vergangenen Monaten haben unsere Abteilungen in Sachen Online-Training viele Erfahrungen gesammelt und sich mittlerweile sehr gut aufgestellt. Woche für Woche wurde gemeinsam an den Bildschirmen trainiert. Die meisten von uns, ob alt oder jung, mussten sich erst einmal daran gewöhnen - aber getreu dem Motto „Gemeinsam schaffen wir das“ nahm das Online-Training schnell Form an und die verschiedenen Gruppen, Mannschaften und Trainer*innen tauschten ihre Erfahrungen sowie Tipps & Tricks aus.

Im Breitensport führen wir Zumba® und Strong Nation® sowie die Männer 50+ Gruppe von Kirsten Kurz als Live-Trainings durch. Bei allen 3 Gruppen wird das Angebot gut angenommen und vor allem die Gruppe von Kirsten Kurz beweist, dass Online-Training nicht nur etwas für die jüngere Generation ist. 
Außerdem gibt es von Anja Wagner für den Bereich Kindersport und von Martina Buncic für Hatha Yoga Videos zum zu Hause nachturnen. 

Die Leichtathleten bieten seit 4 Wochen eine Bauch-/Rückengymnastik online jeden Freitagabend von 19 - 20 Uhr mit Übungsleiter Frank Steiner an. Die Teilnehmerzahl bewegt sich im Moment bei ca. 15 - 20 pro Meeting.Die Rückmeldungen sind alle positiv, so dass hoffentlich künftig noch einige Teilnehmer mehr dazukommen.

Auch unsere Fussballer halten sich fit. Bereits seit Anfang Januar treffen sich die Jungs jeden Dienstag via Zoom um unter der Leitung von Athletikcoach und Spielerfrau Madeleine Essert auf den Re-Start vorzubereiten. Im Fokus der intensiven HIIT-Sessions stehen sowohl Kraft als auch Ausdauer. Im Anschluss steht der persönliche Austausch im Vordergrund um den Teamgedanken in den aktuell schwierigen Zeiten weiter aufrecht zu erhalten.

Zusätzlich absolvieren die Jungs um die Trainer Sascha Strähle und Jan Horeth noch individuelle Laufeinheiten um entsprechend fit zu bleiben.

Im Bereich KISS finden von Dienstag bis Donnerstag 6 Trainingseinheiten mit Manuel Uttendorfer statt, bei dem jedes Kiss Kind teilnehmen kann. Die Trainingsinhalte sind Hüpfen und Springen, alles mit dem Ball und Luftballon, spielerische Kräftigung, Leichtathletik, Schlau durch Bewegung, Turnen, Skifahren.Zusätzlich werden die Trainings auf Youtube bereitgestellt.

Außerdem gibt es noch die Kiss-König Challenge: Jede Woche bis Ostern werden 3 Aufgaben gestellt die gelöst werden müssen. Für jede Aufgabe kann man 1 oder 2 Punkte sammeln. Das Kind, das die meisten Punkte sammelt wird Kiss König bzw. Königin.

Vor dem Hintergrund, dass die Kinder bedingt durch Homeschooling schon einen Großteil des Tages vor PC, Laptop oder Tablet verbringen, haben die weibliche D-Jugend  und die männliche E- und D-Jugend der Handballabteilung (Jahrgänge 2009 und 2010), ihre Trainings auf ein bis zwei Trainingstage komprimiert. Dies reicht aus, um den Mädels und Jungs einerseits einen sportlichen Ausgleich und ein Stückchen „Normalität“ bieten zu können und ihnen andererseits auch die Möglichkeit zu geben, den Kontakt mit den Mitspieler*innen aufrecht zu erhalten.

Mit Equipment, wie einem Stuhl als Gegenspieler oder einem Sitzsack bzw. Bettzeug zum Abfedern der Würfe, werden Schlagwürfe, Körpertäuschungen und teilweise auch Sprungwürfe Schritt für Schritt geübt.

Da der Spaß selbstverständlich auch nicht zu kurz kommen darf, duellieren sich die Jugendlichen in wöchentlich wechselnden Challenges. So nehmen die E-/D-Jugendmannschaften aktuell an der DHB-Hanniball-Challenge teil, wo die überaus motivierten Jungs und Mädels wöchentlich Übungen absolvieren und ihre Ergebnisse teilen. Bei diesem deutschlandweiten Wettbewerb ist die Spannung immer unheimlich groß, wie der Abschluss nach jedem Spieltag ausfällt - auch ein Aspekt, der für die engagierten Sportlerinnen & Sportler wieder ein wenig Normalität vermittelt. 

Wir hoffen, dass mit diesem Konzept der Übergang in den „normalen“ Sportbetrieb“ so gut wie möglich gestalten werden kann und möglichst viele Kinder und Erwachsene dem Sport und dem Verein treu bleiben.

Peter Hilss
2. Vorsitzender