TSV Verein

TSV Meldung

TSV Köngen - Vereinsmeldungen

TSV Verein /

Jahreswechsel 2018/19

Quelle:Pixabay.com

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des TSV Köngen,

ich weiß nicht, ob es euch auch so geht wie mir. Das Jahr 2018 geht zu Ende und man meint es sei doch gar nicht lange her, als man sich auf den Jahreswechsel im letzten Jahr vorbereitet hat. Daran merkt man, wie schnelllebig alles geworden ist. Was bleibt also im Rückblick auf das Jahr  2018?

Wenn wir so auf die gesellschaftliche Entwicklung schauen, dann kommt manchmal das Gefühl auf, dass wir uns in einem unruhigen Meer befinden, das immer wieder kräftige Wellen anlandet und stürmische Wetter verursacht. Auch wir als Verein sind Teil dieser Gesellschaft und müssen uns der Entwicklung der Gesellschaft stellen. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir als Verein Prinzipien wie Toleranz, Fairness und Respekt in unserem sportlichen Auftritt immer bedenken und berücksichtigen. Emotionen gehören zum Sport, aber immer auch mit Blick auf die sportlichen Gegenüber und vor allen Dingen denjenigen gegenüber, die die Spielregeln überwachen und deren Einhaltung einfordern. Es ist uns ein besonderes Anliegen, diejenigen zu achten, die diese manchmal nicht einfachen Aufgaben übernommen haben und ohne deren Wirken kein Wettkampfsport funktionieren kann. Deshalb haben wir gemeinsam mit den Abteilungen einen Ehrenkodex erarbeitet und in die Satzung des Vereins aufgenommen.
Auch der Gesetzgeber hat uns in 2018 Einiges aufgegeben. Unter dem sperrigen Begriff der DS-GVO mussten viele Vorschriften umgesetzt werden.  Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten und Bildern muss die Zulässigkeit geprüft und dokumentiert werden.Weiterhin muss Transparenz gegenüber den jeweiligen Personen hergestellt werden. Hierzu mussten entsprechende Vorgaben und Richtlinien erarbeitet werden und Regeln wie wir diese Vorgaben erfüllen können.

Der TSV Köngen weist auch in 2018 eine positive sportliche Bilanz auf.
Das Sportgeschehen, sei es in den Mannschaften oder im Einzelsport findet nach wie vor auf einem hohen Niveau statt. Wir nehmen Gedanken wie Inklusion ernst und suchen diese in unsere Sportarten zu integrieren und mit KiSS haben wir ein zukunftsfähiges Angebot, das nur mangels Hallenkapazität derzeit nicht weiter ausgebaut werden kann, aber alle Chancen bietet. Im Breitensport ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, das Angebot in Qualität und Breite halten zu können. Wir konnten für ausscheidende ÜbungsleiterInnen durchwegs wieder qualifizierte NachfolgerInnen gewinnen.
Leider mussten wir im April 2018 von unserem Ehrenvorsitzenden und Mentor Willy Veigele Abschied nehmen, der im hohen Alter von 98 Jahren verstarb. Ihm als wesentlichen Initiator der Frauengymnastik und später des Breitensportes insgesamt gilt unser besonderes Gedenken.

Im wirtschaftlichen Betrieb hat sich die Gaststätte Fuchsgrube, die letztes Jahr neu verpachtet wurde, positiv entwickelt. Der Betrieb wird von der Kundschaft gut angenommen und unser Pächter Giovanni Muscolino hat den Biergarten im Wesentlichen in Eigenregie neu gestaltet, was dazu führte, dass erstmals seit der Eröffnung dieser Außenanlage eine positive Resonanz verzeichnet wurde. An dieser Stelle sagen wir Danke an den Pächter Giovanni.

Die außersportlichen Aktionen unserer Abteilungen, waren auch in diesem Jahr erfolgreich. Offensichtlich weckte dieser Erfolg auch anderweitig das Interesse, so dass das Event der Handballabteilung kurzfristig umgestaltet werden musste und einen neuen Namen erhielt. Trotz neuem Namen und neuer Gestaltung war der „Kampf der Vereine“ auch in 2018 ein erfolgreiches Ereignis. Auch das Angebot der Fußballer mit „rock under the clock“ konnte wieder zahlreiche Zuschauer anziehen, so dass unterm Strich ein positives Fazit solcher außersportlichen Aktionen gezogen werden kann.

Dann haben wir seit 1.10. in unserer Geschäftsstelle eine Mitarbeiterin auf Teilzeitbasis eingestellt. Wer bei der letzten Mitgliederversammlung dabei war, kennt die Hintergründe, die zu dieser Maßnahme geführt haben. Stefanie Hielscher wird als Vorstandsassistentin Aufgaben aus diesem Bereich übernehmen. Ziel ist es, dass ein Großteil der Aufgaben in der Geschäftsstelle erledigt werden kann, so dass sich ein ehrenamtlicher Vorstand auch neben seiner beruflichen Tätigkeit im Verein engagieren kann und will. Die Führung eines gemeinnützigen Vereins muss auf ehrenamtlicher Basis erfolgen. Die Erledigung der Aufgaben kann aber auch durch hauptberuflich Angestellte erfolgen. Damit erhoffen wir uns, dass eine Nachfolgeregelung eher realisierbar wird.

Letztlich wurde in 2018 ein Projekt wahr, das wir gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung in den letzten Jahren vorangetrieben haben. Der Kunstrasenplatz konnte erneuert werden. Dafür sagen wir Allen, die dieses Projekt unterstützt und letztlich genehmigt und ausgeführt haben, herzlichen Dank. 

Die bevorstehenden Feiertage und den Jahreswechsel möchten wir zum Anlass nehmen, uns bei allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, allen Funktionären, Abteilungsleitern und allen in anderen Bereichen verantwortlich Tätigen herzlich für Ihre Arbeit und für ihr Engagement zu bedanken.
Dank sagen wir auch Herrn Bürgermeister Ruppaner und dem Gemeinderat sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde Köngen für ihre Unterstützung. Dank sagen wir ebenfalls allen, die uns finanziell, mit Sachzuwendungen oder ideell unterstützt haben.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Allen, die dem Verein nahestehen, ein geruhsames und frohes Weihnachtsfest und für 2019 alles Gute.

Gerhard Mettenleiter
1.Vorsitzender